Skihelm POC Receptor Bug

Vorteile des Skihelm POC Receptor Bug

Aus Sicherheitsgründen ist in der heutigen Zeit ein Skihelm unabdingbar. Unfälle aus neuerer Zeit haben gezeigt, wie einfach mit einem Skihelm ein bleibender Schaden vermieden werden kann. Jedoch genügt dafür nicht irgendein Helm – es muss sich um einen gut passenden Helm handeln, der im Notfall den Kopf schützen kann. Dabei spielt die Qualität eine entscheidende Rolle. Da jedoch viele Kunden auch Wert auf den modischen Aspekt legen, hat POC den Helm in vielen verschiedenen Farben auf den Markt gebracht. Auf diese Weise kann jeder Kunde den Helm aussuchen, der zum eigenen Ski-Outfit passt und dem eigenen Geschmack entspricht. In funktioneller Hinsicht ist zu erwähnen, dass der Hersteller eine Doppelschalenkonstruktion entwickelt hat. Diese ist einzigartig und deshalb auch patentiert. Sie führt dazu, dass eine indirekte Belüftung erfolgen kann. Dies erfolgt dadurch, dass Luft und Wärme heraus gelassen werden und gleichzeitig verhindert wird, dass spitze Gegenstände in den Helm eindringen können. Dies ist unter Berücksichtigung aller Sicherheitsgesichtspunkte ein wichtiger Aspekt. Die indirekte Belüftung verhindert ein Schwitzen, was ebenfalls ein wichtiger Faktor ist. Die Außenschale ist sehr stabil und kann auch bei größeren Zusammenstößen gut abfedern. Trotz der guten Konstruktion ist der Helm nicht zu schwer und eignet sich daher gut für den Sport.

Zum Skihelm Test

Nachteile des Skihelm POC Receptor Bug

Als Nachteil könnte empfunden werden, dass bei diesem Helm keine Skibrille enthalten ist. Das ist faktisch richtig, berücksichtigt aber nicht, dass es besser ist Helm und Brille getrennt zu kaufen. Nur wenn beide Produkte in der passenden Größe gekauft werden ist höchste Sicherheit garantiert. Deshalb ist es letztlich ein Vorteil, dass zum Helm eine passende Brille gekauft werden kann. Gleiches ist zu dem Argument zu sagen, dass der Helm nicht größenverstellbar ist. Der Helm wird in verschiedenen Größen angeboten und kann daher direkt in der passenden Größe gekauft werden. Damit sitzt der Helm besser als solche in Standardgrößen, die erst passend eingestellt werden müssen.