Skihelm Black Canyon Gstaad

Vorteile des Skihelm Black Canyon Gstaad

Der erste und auffallendste Vorteil des Helmes ist natürlich zunächst der Preis: Es handelt sich um einen sehr günstigen Helm. Trotzdem kann er auch qualitativ überzeugen. Der Helm ist gut verarbeitet und wirkt stabil. Eine wichtige Frage ist immer aber auch das Gewicht des Helmes. Ein zu schwerer Helm wirkt eher störend. Dieser Helm ist sehr leicht, sodass der Sport durch ihn nicht beeinträchtigt wird. Durch vielfältige Einstellungsmöglichkeiten kann der Helm für jeden Träger passend gemacht werden. Hier empfiehlt es sich, die Anleitung zu studieren, damit auch tatsächlich alle vorhandenen Einstellungsmöglichkeiten genutzt werden können. Ideal ist zudem, dass das Visier versiegelt ist. So ist allzeit ein guter Blick garantiert. Das Visier ist durch Schaumstoff abgedichtet. Es beschlägt von innen nicht, was im Sinne der Sicherheit ein wichtiger Aspekt ist. Zudem ist das Visier vollständig abgedichtet, sodass keinerlei Luft hindurchdringen kann. Die Augen sind also immer vom Wind geschützt und dies auch bei höheren Geschwindigkeiten. Zu betonen ist weiterhin, dass der Skihelm zwölf Belüftungsschlitze hat. Dadurch wird man nicht das Gefühl haben, dass der Kopf schwitzt. Dies ist wichtig, da nur so das Skifahren angenehm ist und nicht die Gefahr einer Erkältung besteht. Es entwickelt sich innerhalb des Helmes keine Feuchtigkeit. Der Helm hat hinten ein Verstellrad, mit dem die passende Größe eingestellt werden kann. Auf diese Weise kann sich der Helm fast jeder Kopfgröße anpassen.

Zum Skihelm Test

Nachteile des Skihelm Black Canyon Gstaad

Es gibt quasi keine Nachteile im Sinne einer mangelhaften Verarbeitung oder eingeschränkter Funktionalität. Aus diesem Grunde kann der Helm insofern ausnahmslos empfohlen werden. Er erfüllt alle Kriterien, die ein guter Skihelm fordert. In besonderer Weise ist zu betonen, dass der Helm sehr leicht ist und deshalb angenehm getragen werden kann.