Gibt es spezielles Zubehör für Skihelme?

Skifahren ohne Skihelm? Ob Frauen, Männer oder Kinder ihren Winterurlaub auf der Piste verbringen, beim Ski steht Sicherheit an erster Stelle. Für Skihelme gelten bestimmte Auswahlkriterien wie Größe oder Kopfumpfang, um einen perfekten Sitz zu garantieren. Darüber hinaus lässt sich für jeden Helm spezielles Zubehör erwerben, worauf man beim Ski nur ungern verzichten möchte.

Zum Skihelm Test

Spezielles Zubehör für den Skihelm

Für alle, die ungern Skihelme mit einem fest montierten Visier aufsetzen möchten, gibt es separate Skibrillen. Insbesondere eignen diese sich für Brillenträger, um den Tragekomfort zu erhöhen. Für all jene, die mit einer Skibrille unterwegs sind, empfiehlt sich hierbei ebenfalls eine Brillenbandverlängerung als ein praktisches Zubehör. Diese sorgt dafür, dass die Brillen optimal am Helm sitzen. Soll es jedoch ein Helm mit integriertem Visier sein, können Skifreunde auf ein Ersatzvisier zurückgreifen. Viele Anbieter wie Alpina bieten dabei selbsttönende Modelle an, die durchaus für die Abfahrt bei Sonnenschein sehr vorteilhaft sind.

Ein sehr nützliches Spezialzubehör stellt auf jeden Fall auch die Helmblende dar. Sie dient als perfekter Blendschutz für Skihelme. Selbst bei sehr starker Blendung haben Skifahrer hiermit eine gute und kontraststarke Sicht. Die gute Licht-Absorbtion und insbesondere der wichtige UV-Schutz sollten nicht unterschätzt werden. Gerade für Kinder dient die Blende als Schutz für die empfindlichen Augen. Ebenfalls praktisch und sinnvoll sind zusätzliche Kinnbügel. Sie gewährleisten nicht nur beim Slalomfahren möglichst viel Schutz für das Kinn. Solch ein Kinnbügel mit Kinnbügelaufnahme wird zusätzlich mit Schrauben am Helm montiert.

Spezielles Zubehör für mehr Komfort

Beim Ski herrschen bekanntermaßen Minusgrade. Für einen ergänzenden Wärmeschutz eignen sich spezielle Sturmhauben, die unter dem Skihelm getragen werden und bis zum Hals reichen. Bei Schneetreiben, an sehr eisigen Schneetagen oder bei starkem Wind sorgt die Sturmhaube daher für zusätzlichen Komfort. Sie passt unter jeden Helm und verfügt über ein ausreichend großes Sichtfeld, sodass keinerlei Einschränkungen beim Ski entstehen.

Praktisch und eigentlich unverzichtbar sind Helmsäckchen oder Helmtaschen. Beide eignen sich wunderbar für den Transport oder auch für die Aufbewahrung der Skihelme. Ebenfalls lassen sich hier Skibrillen unterbringen. Skiliebhaber sollten dabei jedoch auf die Größe achten, denn sicherlich benötigen Kinder durch ihren Kopfumpfang eine kleinere Tasche als Erwachsene. Meist bieten Hersteller wie beispielsweise Alpina zu den Markenhelmen die entsprechenden Taschen gleich mit an, sodass es bei der Größe keinerlei Probleme gibt.

Skistöcke – Zubehör oder Muss?

Skistöcke sind beim Ski entweder essenzieller Bestandteil der Ausrüstung oder ein Zusatz. Es hängt hierbei im Wesentlichen von der Fahrsicherheit und Erfahrung ab. Für Anfänger dienen sie meist als zusätzliche Sicherheit, um sich bei Unsicherheit abstützen bzw. bei einem Sturz wieder besser aufstehen zu können. Doch auch alte Skihasen schätzen Skistöcke als praktisches Zubehör für den Outdoor Bereich, da sie gerade bei anspruchsvollen Pisten für eine bessere Balance und ein effektiveres Timing sorgen.